Sidemap

   

Suche  

   

Kalender  

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30
   
   

geraeteschuppenAm 26. August 2017 war es dann soweit, der erste Arbeitseinsatz zur Errichtung der Bürgergaststätte in Gamlen konnte in Angriff genommen werden.

Geplant war die Sanierung und Umbau des Geräteschuppens in der Alteck, um die Vorraussetzung zu schaffen, das der Bauhof dort einen guten neuen Platz findet. Weiter wurden auch die Fundamente für die neuen Jugendraum Container entsprechend vergrößert.

Insgesamt fanden sich rund 20 Freiwillige ein, die geplanten Arbeiten mit großem Fleiß ausführten. Weiter erhielten wir auch noch Unterstützung von der Aktion "Aktiv vor Ort" von der Firma Innogy, vielen Dank für den Einsatz von Nico Boos hierfür.

Hier ein paar Bilder von den Arbeiten:

 2017 08 26 10.50.50 2017 08 26 11.10.47  2017 08 26 11.10.49 
 2017 08 26 12.56.09 2017 08 27 10.30.13   2017 08 27 10.30.53
 2017 08 27 10.35.11 2017 08 27 10.35.40   2017 08 27 10.36.30

Besuch erhielten wir beim Arbeiten noch von Peter Bleser und Albert Jung.

 

Artikel vom 31.08.17 im Mitteilungsblatt:

Überraschender Besuch zum Start der Umbaumaßnahmen der „Bürgergaststätte“ in Gamlen
geraeteschuppen Am Samstag vergangener Woche wurde mit den ersten Maßnahmen für den Umbau des alten Gemeindehauses in Gamlen begonnen - der Umbau des neuen Bauhofes. Dies ist der Startschuss für die Umsetzung des ehrgeizigen Projekts „Bürgergaststätte“. Das sehr außergewöhnliche Konzept und das große Engagement der Bürgerinnen und Bürger schätzen auch Bürgermeister Albert Jung und der Parlamentarische Staatssekretär Peter Bleser, die sich vor Ort ein Bild über den Beginn der Arbeiten machten. Sie zeigten sich gemeinsam mit Ortsbürgermeister Achim Marzi erfreut, dass sich auf Anhieb 20 freiwillige Helfer fanden, um die ersten Aufgaben in Angriff zu nehmen.
Hintergrund dieses außergewöhnlichen Projektes ist die Schließung des letzten Gastronomiebetriebes im März dieses Jahres und der damit verbundene Wegfall eines wichtigen Treff- und Kommunikationspunktes für die Einwohner und Ortsvereine. Um die Attraktivität der Ortsgemeinde zu steigern, die Dorfgemeinschaft zu fördern, den Vereinen und auch den Einwohnern wieder einen Treffpunkt zu bieten, an dem man sich ganz zwanglos treffen und ein „Schwätzchen“ halten kann, hat der Ortsgemeinderat beschlossen, eine „Bürgergaststätte“ im ehemaligen Gemeindehaus und derzeitigen Bauhof der Ortsgemeinde einzurichten.
Weiterhin hat sich die Ortsgemeinde zum Ziel gesetzt, diesen neugeschaffenen Treff- und Kommunikationspunkt auch mit kulturellem Leben zu füllen. Gemeinsam mit den Einwohnern wurde ein Konzept „KULTUR-Bauhof“ entwickelt, mit dem die Ortsgemeinde an dem Förderprogramm „LandKULTUR - kulturelle Aktivitäten und Teilhabe in ländlichen Räumen“ teilnimmt. Das Konzept umfasst kulturelle Angebote der unterschiedlichsten Art und Weise - wie Musik, bildende Kunst, Theater und vieles mehr. Es soll sich eine „Mitmach-Kultur“ entwickeln, die die Einwohner zum aktiven Mitmachen animiert und darüber hinaus auch generationenübergreifende Begegnungen und Austausch ermöglicht. Der Hinweis auf das interessante Bundesförderprogramm kam vom parlamentarischen Staatssekretär Peter Bleser.
Albert Jung und Peter Bleser sind sich einig, dass mit der Umsetzung der „Bürgergaststätte“ und dem ergänzenden Projekt „KULTUR-Bauhof“ die Dorfgemeinschaft gestärkt wird und ein weiterer „kultureller Dreh- und Angelpunkt“ in der Verbandsgemeinde Kaisersesch entstehen kann.

 

Artikel vom 11.08.17 im Mitteilungsblatt:

Bürgergaststätte - Innogy „Aktiv vor Ort“ Aktion

Am Samstag, dem 26.08.2017, starten wir mit der Umsetzung des vom Gemeinderat beschlossenen Projekts „Bürgergaststätte“. Beginnen wollen wir mit dem Umbau der Lagerhalle in der Alteck. Hier sollen, wie bisher, die Gerätschaften der Jagdgenossenschaft, aber auch der „Bauhof“ der Ortsgemeinde untergebracht werden (Kommunaltraktor, Rasenmäher, Werkzeug etc…). Dazu sind einige Umbauarbeiten notwendig (Entrümpelung, Einbau Zwischenwand und Nebeneingangstür, Streichen etc. etc.). Die Umbauarbeiten werden im Rahmen einer Innogy (vormals RWE) „Aktiv vor Ort“ Aktion, finanziell mit 2.000 € gefördert. Dafür vielen Dank an Nico Boos, der sich dafür eingesetzt hat, dass wir diese Förderung erhalten haben.
Für die anstehenden Arbeiten werden natürlich Helfer gebraucht. Wer zufällig an dem Samstag nichts zu tun hat, darf gerne in die Alteck kommen und mitarbeiten. Es geht ab 09:00 Uhr los. Zur besseren Planung wäre es hilfreich, wenn sich jeder der mithelfen will, anmelden würde. Entweder bei Michael Münch (Tel.: 01726842513), Martin Hartmann (Tel.: 913580) oder mir (Tel.: 7208).
Wenn sich genügend Helfer anmelden, können wir evtl. auch schon mit den Betonfundamenten für die neuen Jugendraumcontainer beginnen. Die alten Container sind mittlerweile abgebaut, die Neuen sind bestellt und werden hoffentlich Anfang bis Mitte September angeliefert. Für die neuen Container müssen die vorhandenen Fundamente verlängert werden.
Es gibt also genug zu tun - jede helfende Hand ist herzlich willkommen.

 

Zurück

   
© webmaster@gamlen.de

Kontakt

OG Gamlen:
Achim Marzi
Eulgemer Straße 3
56761 Gamlen
Telefon: 02653/7208
E-Mail: gamlen@kaisersesch.de

Webseite:
Michael Münch
Düngenheimerstr.22a 
56761 Gamlen
Telefon: 02653/912157
E-Mail: webmaster@gamlen.de